Conversion: Wie Unternehmen einen A/B-Test effektiv durchführen

Maßgeschneiderte Serviceangebote, die auf die individuellen Interessen der Kunden abgestimmt sind, bilden die Grundlage für eine umsatzstarke Webseite. Dabei schaffen es persönliche Produktvorschläge und Empfehlungen, Kunden immer wieder in den Onlineshop oder in die eigene App zu holen und so die Conversion Rate hoch zu halten. Um herauszufinden, was Kunden wollen, können Unternehmen einen A/B-Test vornehmen. Wir zeigen, worauf Sie achten sollten, um über A/B-Tests aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten.

Was ist ein A/B-Test?

Über einen A/B-Test ermitteln Unternehmen Faktoren, die Nutzer vom Kaufabschluss abhalten könnten. Dafür vergleichen sie zwei oder mehr Alternativen eines Elements auf einer Webseite, in einer App oder E-Mail. Auf diese Weise finden sie heraus, welche Variante am besten funktioniert, um User zu Webseitenbesuchern oder Käufern zu machen. Der Vorteil: Seitenbetreiber müssen nicht den Traffic über teure Akquise erhöhen, sondern können bei gleichbleibenden Besucherzahlen die Conversion Rate steigern.

Wie sieht ein A/B-Test in der Praxis aus?

Anzeigen bei Google oder Amazon: Was lohnt sich mehr für Händler?

Die meisten Händler setzen heute auf Google Ads, um ihre Kunden zu erreichen. In den letzten Jahren hat sich jedoch Amazon zur beliebtesten Produktsuchmaschine im Web entwickelt. Mittlerweile beginnen 49 Prozent der User ihre Produktsuche auf dem Marktplatz. Ist Amazon damit die wichtigste Anlaufstelle für Händler, um Anzeigen zu schalten? Wir werfen einen Blick auf die Ads bei Google und Amazon und zeigen, welche Vor- und Nachteile die beiden Kanäle für Shop-Betreiber aufweisen.

Auszuschließende Keywords definieren: Google Ads Kampagnen-Feintuning!

Das Keyword-Set ist das Handwerkszeug von Google Kampagnen und auszuschließende Keywords gehören zum Handwerkskoffer eines jeden SEA. In der Praxis zeigt sich aber, dass einige Keywordkombinationen bei Webseitenbesuchern und Shopbetreibern zu Irritationen führen können. Ein Beispiel: Wer den Hahn als Zuchttier verkauft, kann Menschen auf der Suche nach Wasserhähnen eher weniger gut beraten. Je nach Keywordset ergeben sich durchaus irrelevante Platzierungen in Suchergebnisse und bei Displaywerbung. Potenzielle Webseitenbesucher sind irritiert, weil sie scheinbar unpassende Anzeigen erhalten.

Offline Tracking mit Google Ads: Funktionsweise und Vorteile

Nicht immer schließen Kunden ihren Einkauf online ab, nachdem sie eine Webseite besucht haben. Stattdessen kontaktieren sie Dienstleister und Händler per Telefon oder besuchen ihr stationäres Geschäft, um so das gewünschte Produkt zu erwerben oder die Dienstleistung zu buchen. Um hier die Conversions nachvollziehen zu können, sollten Unternehmen das Offline Tracking von Google Ads nutzen. Wir zeigen Ihnen, wie Offline Tracking funktioniert und welche Erkenntnisse sie daraus für Ihre Anzeigenschaltung gewinnen können.

YouTube Anzeigenformat : Ad Pods

Quelle: Google

Ende letzten Jahres wurde eine Studie durchgeführt, um die Gewohnheiten der YouTube User besser in Erfahrung zu bringen. Dabei hat sich herausgestellt, dass die Zuschauer neben Faktoren wie der Anzeigenlänge, sehr empfindlich auf die Häufigkeit der Videounterbrechungen durch Anzeigen reagieren.

Mit Story Ads Brand Geschichten erzählen

Der aktuelle Hype im Bereich Social Media sind zweifellose die „Stories“. Menschen sehen sich gerne Geschichten in Bewegtbildern an und sind auch solchen Werbeformaten gegenüber aufgeschlossen. Instagram macht es vor und bietet den Nutzern unterhaltsame und effektive Video-Ads im Fullscreen-Format.

Nach der erfolgreichen Integration von Ads in die Instagram Stories und im Instagram TV will nun auch Facebook mit den Facebook Story Ads eine neue Möglichkeit für Marketer schaffen, Kunden visuell wirkungsvoll zu erreichen.

Story Ads auf Erfolgskurs

Instagram Stories haben 400 Million aktive Nutzer täglich, 1/3  der Stories mit den meisten Aufrufen stammen dabei von großen Unternehmen.

Der kleine Google Ads Guide

Google Ads mag den meisten noch bekannt sein als „Google AdWords“ – der Name für Googles wichtigstes Werbenetzwerk wurde erst im Sommer 2018 geändert. Als Agentur mit vielen Jahren SEA Erfahrung haben wir festgestellt, dass im Rahmen der AdWords Beratung oft dieselben Themen angesprochen und typische Fragen werden. Da Google Ads Kampagnen ein unverzichtbarer Teil des Online-Marketings sind, haben wir hier einmal eine Übersicht zu Google AdWords / Google Ads zusammengestellt.

Die Struktur eines Google Ads Kontos