Google Ads Tools: So finden Werbetreibende die richtigen Keywords

Trotz Amazon, Instagram und Bing: Google Ads sind nach wie vor die erste Wahl für Unternehmen, um Anzeigen zu schalten. Das ist kein Wunder: Mit einem Marktanteil von 90 Prozent in Deutschland ist nahezu jeder User auf Google unterwegs.

Um für eine Kampagne bei Google die richtigen Keywords auszumachen, können Unternehmen verschiedene Tools einsetzen. Wir zeigen, wie Google Ads funktionieren und welche Tools Werbetreibende für die Keyword-Recherche und Anzeigenverwaltung nutzen können.

Was ist Google Ads?

Google Ads: Mit diesen Kosten müssen Unternehmen rechnen

Mit Google Ads können Unternehmen zuverlässig Klicks und Conversions erzeugen. Was aber kostet das? Eine pauschale Antwort darauf gibt es nicht. Zahlreiche, verschiedene Variablen entscheiden, wie viel Budget Unternehmen für eine erfolgreiche Kampagne benötigen. Und: Wie viel Google Ads kosten, ist von den eigenen Ansprüchen und Erwartungen abhängig.

Wir schlüsseln in unserem Guide auf, welche Kriterien einen Einfluss auf die Kosten bei Google Ads haben. Auf diese Weise können Unternehmen einschätzen, wie viel Geld sie für AdWords in die Hand nehmen müssen, um ihre Umsätze zu steigern.

Welche Gebotsstrategien gibt es bei Google Ads?

YouTube Werbung schalten: Guide für Einsteiger

Bewegtbild-Werbung wirkt. Im Vergleich zu Google Ads und Social-Media-Anzeigen fördern Video Ads Markenbildung und -bindung besonders stark. Auf YouTube können Unternehmen dabei mit ihrer Werbung eine besonders große Reichweite erzielen. Das Videoportal verfügt jedoch über zahlreiche Optionen, Regeln und Einschränkungen, die es insbesondere Anfängern schwer machen, effizient YouTube Ads zu schalten. Wir zeigen, warum sich Anzeigen auf YouTube lohnen, wie Unternehmen das richtige Werbeformat wählen und eine professionelle Videoanzeigenkampagne erstellen.

Warum sich YouTube-Werbung lohnt

Ausführlicher Guide: Google Shopping richtig einrichten

Google Shopping stellt das in den Mittelpunkt, um das es im E-Commerce wirklich geht: das Produkt. Online-Händler können Usern dort mit Produktdaten, ansprechenden Bildern, Preis und Bewertungen ein überzeugendes Angebot präsentieren. Das kann sich lohnen: Die Klickrate bei Google Shopping liegt dank konkreter Kaufabsicht der Nutzer hoch. Wir erklären, wie Google Shopping funktioniert, wie Sie conversionstarke Kampagnen aufstellen – und so Reichweite und Umsatz Ihres Sortiments steigern.

Was ist Google Shopping und was sind Google Shopping Kampagnen?

Amazon Advertising: So werben Sie auf Amazon

Bezahlte Werbung auf Amazon wird für Marken immer beliebter und zeigt steigendes Interesse. Werbetreibende sprechen schon so lange über Amazon Marketing Services, dass es immer noch Amazon AMS genannt wird – obwohl es inzwischen in Amazon Advertising umbenannt wurde. Für Google wird Amazon Advertising damit immer mehr zur Konkurrenz. Für effektive Werbung im B2C Bereich ist Amazon Marketing nicht mehr wegzudenken und zu einer unverzichtbaren Strategie geworden. Wie die Zahlen des zweiten Quartals 2020 zeigen, geht Amazon als Gewinner aus der Corona Pandemie hervor und glänzt durch ein enormes Wachstum im Bereich Amazon Ads. Mit 40 % Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahresquartal erreicht Amazon seinen höchsten Quartalsumsatz und macht sich damit attraktiv für die Werbebranche. Um mit Kampagnen auf Amazon Advertising erfolgreich durchzustarten, sind einige wichtige Informationen hilfreich.

Was ist Amazon Advertising? 

Conversion Tracking: Performance von Google Ads richtig bewerten

Die Google Ads Kampagne läuft. User erzeugen zahlreiche Anzeigenklicks. Was aber passiert danach? Wie viel haben die Ads wirklich gebracht? Um den Erfolg einer Kampagne messen zu können, müssen Unternehmen Conversions tracken. Denn: Nur mit einer durchdachten Auswertung der User-Aktionen können sie feststellen, welche Anzeige wie performt – und so wichtige KPIs wie die Costs per Click optimieren. Wir erklären, wie Conversion Tracking funktioniert, wie Unternehmen das Tracking bei Google Ads einrichten – und so eine professionelle Erfolgsmessung auf die Beine stellen.

Was ist eine Conversion?

Local Google Ads: So funktionieren die lokalen Anzeigen

Local Google Ads bedienen Suchanfragen, die einen lokalen Bezug aufweisen. Das bedeutet: Unternehmen können mit den Anzeigen dafür sorgen, dass Kunden nicht nur online, sondern auch offline in ihrem Geschäft kaufen. Wir zeigen, für wen lokale Werbung attraktiv ist und wie Unternehmen davon profitieren. Und: Wir erklären, worauf Marketer bei einer Kampagne mit Local Ads achten sollten.

1. Was sind Local Google Ads?

Die Abschaffung der Third Party Cookies

Google gab letztes Jahr bekannt, die Unterstützung für Cookies von Drittanbietern (Third Party Cookies) in seinem Chrome-Webbrowser einzustellen. Die Abschaffung wird mit den wachsenden Bedenken der Nutzer hinsichtlich ihrer Privatsphäre begründet.

Die klare Mehrheit der Nutzer ist laut einer Studie des Pew Research Centers der Meinung, dass die Risiken der Datenansammlungen durch den Einsatz von Third-Party-Cookies überwiegen. 72 Prozent der Menschen haben das Gefühl, dass fast jeder Klick von der Werbebranche, Technologiefirmen oder anderen Unternehmen verfolgt wird. 

Aufbau einer datenschutzkonformen Zukunft für Online-Werbung

Performance Marketing: Das sind die Ziele und Vorteile

Ob Newsletter, Social-Media-Post oder Google-Anzeige: Unternehmen wollen bei jeder Werbung wissen, wie diese bei den Kunden ankommt. Denn: Nur so erfahren sie, ob sich die Investition gelohnt hat. Besonders wirkungsvoll können sie das über Performance Marketing aufdecken. Wir erklären, wie diese Form des Marketings funktioniert, welche Kanäle dabei besonders relevant sind und wie Business-Inhaber davon profitieren können.

Was ist Performance Marketing?

Performance Marketing beschreibt eine Marketing-Disziplin, die den Erfolg von Maßnahmen im Online Marketing messbar macht. Dafür deckt sie über die Auswertung von Daten auf, ob und wie die Zielgruppe mit einer Anzeige interagiert. Sie zeigt, wie die Reaktionen auf eine Kampagne ausfallen. Dafür legt Performance Marketing offen, wie die Maßnahmen relevante Kennzahlen wie Impressionen, Klicks und Conversion Rate beeinflussen – und damit auch, wie erfolgreich eine Werbekampagne ist.

Was ist Suchmaschinenwerbung? – Definition und umfassender Guide

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist richtig viel Arbeit. Eine ausführliche SEO OnPage Optimierung kann Seitenbetreiber schnell mehrere Monate kosten, bevor sie erste Ergebnisse in den Rankings von Google, Bing und Co. sehen. Die Suchmaschinen bieten Unternehmen daher auch die Möglichkeit, sich Plätze auf den ersten Positionen in den SERPs zu erkaufen. Das nennt sich Suchmaschinenwerbung – oder auf Englisch Search Engine Advertising (SEA). Wir zeigen, wie SEA im Online-Marketing funktioniert und was Seitenbetreiber dabei beachten müssen, um Kunden zu Klicks und Käufen motivieren zu können.