Google Ads: Mit diesen Kosten müssen Unternehmen rechnen

Mit Google Ads können Unternehmen zuverlässig Klicks und Conversions erzeugen. Was aber kostet das? Eine pauschale Antwort darauf gibt es nicht. Zahlreiche, verschiedene Variablen entscheiden, wie viel Budget Unternehmen für eine erfolgreiche Kampagne benötigen. Und: Wie viel Google Ads kosten, ist von den eigenen Ansprüchen und Erwartungen abhängig.

Wir schlüsseln in unserem Guide auf, welche Kriterien einen Einfluss auf die Kosten bei Google Ads haben. Auf diese Weise können Unternehmen einschätzen, wie viel Geld sie für AdWords in die Hand nehmen müssen, um ihre Umsätze zu steigern.

Welche Gebotsstrategien gibt es bei Google Ads?

Ausführlicher Guide: Google Shopping richtig einrichten

Google Shopping stellt das in den Mittelpunkt, um das es im E-Commerce wirklich geht: das Produkt. Online-Händler können Usern dort mit Produktdaten, ansprechenden Bildern, Preis und Bewertungen ein überzeugendes Angebot präsentieren. Das kann sich lohnen: Die Klickrate bei Google Shopping liegt dank konkreter Kaufabsicht der Nutzer hoch. Wir erklären, wie Google Shopping funktioniert, wie Sie conversionstarke Kampagnen aufstellen – und so Reichweite und Umsatz Ihres Sortiments steigern.

Was ist Google Shopping und was sind Google Shopping Kampagnen?

Conversion Tracking: Performance von Google Ads richtig bewerten

Die Google Ads Kampagne läuft. User erzeugen zahlreiche Anzeigenklicks. Was aber passiert danach? Wie viel haben die Ads wirklich gebracht? Um den Erfolg einer Kampagne messen zu können, müssen Unternehmen Conversions tracken. Denn: Nur mit einer durchdachten Auswertung der User-Aktionen können sie feststellen, welche Anzeige wie performt – und so wichtige KPIs wie die Costs per Click optimieren. Wir erklären, wie Conversion Tracking funktioniert, wie Unternehmen das Tracking bei Google Ads einrichten – und so eine professionelle Erfolgsmessung auf die Beine stellen.

Was ist eine Conversion?

Local Google Ads: So funktionieren die lokalen Anzeigen

Local Google Ads bedienen Suchanfragen, die einen lokalen Bezug aufweisen. Das bedeutet: Unternehmen können mit den Anzeigen dafür sorgen, dass Kunden nicht nur online, sondern auch offline in ihrem Geschäft kaufen. Wir zeigen, für wen lokale Werbung attraktiv ist und wie Unternehmen davon profitieren. Und: Wir erklären, worauf Marketer bei einer Kampagne mit Local Ads achten sollten.

1. Was sind Local Google Ads?

Google Ads für B2B-Marketing: Wie sinnvoll ist SEA für B2B-Unternehmen?

Im B2C-Bereich ist die Anwendung von Google Ads bereits sehr weit verbreitet. Viele B2B-Unternehmen hingegen glauben noch immer, dass Suchmaschinenwerbung (SEA) in ihrem Bereich nicht besonders lukrativ sei und stürzen sich demnach primär auf andere Marketing-Maßnahmen.

Doch wie sieht die Realität aus? Googelt tatsächlich nur der Endkunde, während der Unternehmer andere Medien nutzt? Im Gegenteil: Laut dem Customer Experience Management System Marketo Engage, nutzen ganze 93% aller Entscheidungsträger in B2B-Unternehmen Suchmaschinen, um nach Produkten oder Dienstleistungen zu suchen.

Somit ist es auch für Unternehmen im B2B-Bereich dringend erforderlich, in Suchmaschinen präsent zu sein. Neben der Suchmaschinenoptimierung (SEO) kann auch Suchmaschinenwerbung eine gewinnbringende Marketing Maßnahme sein. In diesem Beitrag erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie eine Google-Ads-Kampagne in Ihrer B2B Online-Marketing Strategie integrieren und erfolgreich umsetzen.

B2B Online Marketing Besonderheiten

7 schnell umsetzbare Tipps für Google Ads in der Weihnachtszeit

Weihnachten ist für viele Unternehmen die umsatzstärkste Zeit, denn jetzt stehen Geschenke ganz oben auf der Einkaufsliste. Deshalb ist es sinnvoll, Suchmaschinenwerbung an das Weihnachtsgeschäft anzupassen. Wir haben die besten Tipps zusammengefasst und erklären, wie man zur Weihnachtszeit erfolgreich Google Ads-Kampagnen optimiert. Denn richtig optimiert können diese maßgeblich zum Erfolg des Weihnachtsgeschäftes beitragen.

Früher geplant ist halb gewonnen

Was ist Suchmaschinenwerbung? – Definition und umfassender Guide

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist richtig viel Arbeit. Eine ausführliche SEO OnPage Optimierung kann Seitenbetreiber schnell mehrere Monate kosten, bevor sie erste Ergebnisse in den Rankings von Google, Bing und Co. sehen. Die Suchmaschinen bieten Unternehmen daher auch die Möglichkeit, sich Plätze auf den ersten Positionen in den SERPs zu erkaufen. Das nennt sich Suchmaschinenwerbung – oder auf Englisch Search Engine Advertising (SEA). Wir zeigen, wie SEA im Online-Marketing funktioniert und was Seitenbetreiber dabei beachten müssen, um Kunden zu Klicks und Käufen motivieren zu können.

Google Ads Optimierung – 10 Tipps, die sofort Wirkung zeigen

Fakt ist: Google Ads Kampagnen sind vielfältig anpassbar und eine gute Möglichkeit für Unternehmen, digital für sich oder ihre Marken zu werben. Ohne Google Ads kommt ein erfolgreiches Online-Marketing heute nicht mehr aus. Fakt ist aber auch: Viele Unternehmen wissen nicht, wie ein gepflegtes Google Ads Konto aussieht. Und hier kommt die Google Ads Optimierung ins Spiel. 

Einige Tipps zur Google Ads Optimierung findet man in jedem Lehrbuch, andere gelten als echte Geheimtipps, die sich in der Praxis bewährt haben. Wir haben die erfolgreichsten zusammengefasst und zeigen, wie man AdWords-Kampagnen optimiert. Denn richtig optimiert ist Suchmaschinenwerbung mit Google Ads einer der lukrativsten Maßnahmen im Online-Marketing und verhilft zu potenziellen neuen Kunden.